Es gibt immer einen Weg!

Es gibt immer einen Weg!
–> Wahr.

Ich habe lange mit der Tatsache hinter dem Berg gehalten, dass ich zwar einen Hauptberuf habe, aber „nebenberuflich“ meine Leidenschaft der spirituellen Entwicklung gilt. Das eine bezahlt die Rechnungen und ich sehe zu, dass ich meine persönlichen Glaubenssätze und Vorurteile über den Haufen werfe. Ich habe in den letzten 20 Jahren viel Erfahrung gesammelt und es ist an der Zeit auf eine neue Stufe zu steigen.

Wie kann man hier vorgehen? Über den kinesiologischen Test oder Muskeltest kann man sich alles fragen! Und wenn man die Ruhe und Offenheit hat, dann kommen da wunderbare Ergebnisse zu Tage. Die folgenden 3 Fragen sind ein guter Weg, sich und seine Ziele und Blockaden zu erfragen… wohlgemerkt, beim Muskeltest ist es wichtig, keine Fragen sondern Aussagen zu machen!

Was sind meine Entschuldigungen, dass ich das Ziel nicht erreiche?

Man geht in sich und hört und schreibt das gehörte auf. Das könnte zum Beispiel lauten: Ich habe zu wenig Zeit; ich bin nicht genug konzentriert; ich bin nicht gut genug; oder: ich finde keine Kunden.  Und so weiter und so fort.

In meinen Tests überprüfe ich die Aussagen dann so: „Ich hindere mich daran, dass ich zu wenig Zeit habe!“ oder „Ich habe einen mich hindernden Glaubenssatz, dass ich keine Zeit habe!“ Ich mache den Test: Wahr.

„Ich bin ein großer Geldmagnet und Geld fliesst ungehindert in mein Leben.“ –> Nicht wahr. Dammit. 😉

Sind die Entschuldigungen echt oder eingebildet?

Bei den kleinen Fragen des Lebens wird hier in aller Regel herauskommen, dass mein Problem nur eingebildet ist, also kein echtes Problem ist. Ich unterscheide hier in verschiedene Stufen von Problemen. Die einen sind karmisch, kommen aus vorherigen schlechten Entscheidungen und Erfahrungen von mir und ich muss hier noch was tun. Die sind nicht mal so eben überwunden und aufgelöst. Für mein Leben sind diese sehr prägend.

Andererseits hat man mehr Glaubenssätze aus der Gesellschaft, Erziehung und dem eigenen Denken angeeignet, die einen oftmals daran hindern, die karmischen Probleme anzugehen. Nach ein paar Jahren auf der Erde -der freie Wille bringt das so mit- schleppen viele mehr und mehr Balast mit sich herum. Das sind diese Menschen, deren Ebene des Bewusstseins (EdB)  mit fortschreitendem Leben weiter sinkt.

„Das ich keine Zeit habe, ist ein echtes Problem.“ –> Nicht war.

„Dass ich kein Geldmagnet bin ist ein echtes Problem.“ –> Wahr. Dammit again! 😉

Die Frage ist nun eigentlich: Wie überkomme ich diese Herausforderungen, ob echt oder unecht?

Bei „unechten“ Problemen und Glaubenssätzen frage ich mich weiter: Was kann ich machen, wenn ich keine Entschuldigungen hätte?

Ich kehre wieder in mich und höre genauer hin, was ich tun könnte. Ich höre: Besser Zeiteinteilung. Setze Prioritäten. Kündige den Job.

„Ich habe mehr Zeit in meinem Leben (für xxx), wenn ich eine bessere Zeiteinteilung habe (Prioritäten setze).“ –> Wahr. Hier kann ich also ansetzen.

„Ich habe mehr Zeit in meinem Leben, wenn ich meinen Job kündige.“ –> Das ist wohl wahr. „Ist es eine gute Idee den Job zu kündigen, um mehr Zeit zu haben.“ –> Nicht wahr! 🙂 Sehr weise das Universum und die göttliche Allmacht!

Bei echten Problemen, die mein Leben nun wirklich beeinflussen und den Sinn für mein Leben geben, da komme ich so ohne weiteres mit der obigen Frage nicht weiter. Klar, kann ich mir damit auch neue Schritte ausdenken. Meine Erfahrung zeigt aber:

„Durch einen Glaubenssatz löse ich karmische Herausforderungen auf.“
–> Nicht wahr.

„Durch Visualisierung und Mantras löse ich karmische Herausforderungen auf.“
–> Nicht wahr.

“ Durch Vergebung löse ich karmische Herausforderungen auf.“
–> Wahr.

Aha. Es gibt verschiedene Systeme, die sich hier besser bewähren als andere. „Liebe“ ist die größere Kraft und „Vergebung“ ist auch sehr wichtig. „Rein durch „Vergebung“ kann ich karmische Blockaden auflösen.“ –> Wahr.

„Für alles gibt es einen Weg.“ Deswegen auch: „Es gibt es immer einen Weg.“ –> Beides ist wahr.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s